Akne comedonica: Wissenswertes zur leichten Akne

Viele Jugendliche scheuen den Blick in den Spiegel, weil sie hin und wieder einen störenden Pickel entdecken – für die Meisten ein unästhetischer Anblick. Vermehren sich Mitesser oder Pickel, kommen schnell Gedanken an Akne auf. Bei der Akne comedonica ist erstmal Entwarnung angesagt: Die Verlaufsform der Acne vulgaris zählt zur leichtesten Akneform.

Nichtsdestotrotz kann sie eine Vorstufe für eine schwerwiegendere Akne sein, die mit Entzündungen einhergeht und sich oft erst Jahre später entwickelt. Scheinbar ist deine Haut nämlich (gentechnisch) vorbelastet.  Trotzdem gilt: KANN, muss aber nicht zwangsläufig. Also: Durchatmen, die richtigen Maßnahmen treffen und die leichteste aller Akneformen besiegen. Positive Gedanken und etwas Geduld sind sowieso Schlüssefaktoren zur Bekämpfung jeder Form der Akne.

Symptome: Wie erkenne ich eine Akne comedonica?

Das Hautbild bei einer Akne comedonica ist gesät mit wenigen Mitessern (Komedonen) und Pusteln. Zwar ist die Anzahl variabel, als Richtwert kann man sich aber <20 Mitesser und <10 Pusteln gut merken (nach Gollnick und Orfanos, 1993). Die Haut wird durch die erhöhte Talgproduktion ebenfalls fettiger.  Die Mitesser treten bei der einer Akne comedonica häufig im Gesicht (Wangen, Stirn, Nase und Kinn) auf. Häufig entsteht Akne comedonica in der Pubertät und klingt

Die leichteste Form der Akne kann trotz vermehrter Pickelbildung ein Segen sein – immerhin bleiben die Betroffenen von schmerzhaften Entzündungen und Vernarbungen verschont.

Leichte Akne: Behandlung und Umgang

Wie bei allen Akneformen gilt der Grundsatz: Nicht drücken oder kratzen! Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass sich das ziemlich leicht sagen lässt. Immerhin ist die Versuchung groß. Aber mit der Drückerei begünstigt ihr bloß Entzündungen, tiefe Wunden und hässliche Narben. Oft reichen bei einer leichten Akne glücklicherweise äußerliche Behandlungen.

Schonende Waschlotionen, die der fettigen Haut entgegenwirken und sie gleichzeitig nicht austrocknet und antibakterielle Cremes oder Gels aus Apotheke können deutliche Verbesserungen bringen. Der regelmäßige Gang zum Dermatologen oder einer Kosmetikerin kann ebenfalls nicht schaden.

Ganz wichtig ist allerdings auch, seine eigenen Gewohnheiten zu bekämpfen. Der eigentliche Kampf gegen Akne beginnt nämlich im Kopf. Ernährungsumstellungen und der Verzicht (bspw. auf Alkohol oder Zigaretten) können nämlich bereits ein deutlich verbessertes Hautbild hervorrufen. Probier’s aus! 😉

Akne comedonica: Wissenswertes zur leichten Akne was last modified: Mai 16th, 2015 by quicklebendig

Über den Autor

quicklebendig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML Tags und Attribute kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

akne-besiegen.de Copyright © 2017